Logo Klinikum Landau

Leistungsspektrum

  •  

Unsere Abteilung bietet ein sehr breites Spektrum an kompetenter Diagnostik und Therapie aus dem gesamten Bereich der Inneren Medizin. Eingespielte, erfahrene Ärzte- und Pflege-Teams stehen auf allen Stationen zur Verfügung.

Für Diagnostik und Therapie stehen unter anderem eine Röntgeneinrichtung mit moderner digitaler Bildverarbeitung, moderne kardiologische und sonographische Geräte (inklusive transösophagealer Echokardiographie und Stressechokardiographie) sowie Videoendoskopiegeräte für die Erkennung von Erkrankungen in Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm, Dickdarm und der Lunge zur Verfügung. Ein eigenes klinisches Laboratorium gewährleitet schnelle und zuverlässige Ergebnisse.

Durch die technische Entwicklung der Endoskopie ergeben sich heute zum Beispiel im Rahmen der Spiegelung von Magen und Darm die Möglichkeiten zu kleinen therapeutischen Eingriffen. Das ist ein Vorteil insbesondere bei älteren Patientinnen und Patienten, bei denen eine Operation oft mit besonderen Risiken der Multimorbidität verbunden wäre. Das heißt, ohne zusätzliche operative Eingriffe können erfolgen: die Abtragung von Polypen im Dickdarm (sie gelten als Vorstufen von Krebs), die Verödung oder das Abschnüren von Krampfadern in der Speiseröhre (verhindert schwere Komplikationen wie massive Blutungen) oder die Entfernung von Gallensteinen aus dem Gallengang durch einen kleinen Schnitt an der Mündung des Gallenganges in den Dünndarm.

In Ergänzung zur Röntgendiagnostik der Lungenerkrankungen bietet die endoskopische Diagnostik weitere Möglichkeiten, zum Beispiel die Spiegeluntersuchungen der Luftröhre und der Bronchien. Diese Bronchoskopien haben einen hohen Stellenwert in der Früherkennung von Lungenkrebs.

Im Vordergrund der Erstdiagnostik stehen die weniger belastenden klinischen Untersuchungen, wie Elektrokardiogramm und Ultraschall des Herzens mittels Farbdoppler-Echokardiographie sowie Ultraschalluntersuchungen der Organe des Bauchraumes und farbdopplersonographische Untersuchungen bei Patientinnen/Patienten mit Gefäßerkrankungen. Zur Diagnose von Schlafstörungen, insbesondere eines Schlafapnoesyndroms, führen wir ein Schlafapnoescreening durch. Bei Verdacht auf Osteoporose setzen wir die DXA-Messung für Knochendichtemessungen ein.


Zur Erkennung coronarer Herzerkrankungen und zur Abwägung, ob konservativ oder operativ vorgegangen werden muss, steht uns ein leistungsfähiges EKG-Labor mit Ergometriemessplatz und Langzeit-EKG sowie eine Echokardiographieeinheit mit Farbdoppler- und Stressecho zur Verfügung. Die weitere Diagnostik (zum Beispiel Herzkatheteruntersuchungen) erfolgt in enger Kooperation durch das kardiologische Zentrum der Klinik Landau.

Alle Diagnose- und Therapie-Methoden besprechen wir ausführlich mit der Patientin/dem Patienten. Aufgrund der engen Vernetzung mit anderen Abteilungen im Klinikum stehen uns für alle Aufgaben modernste diagnostische und therapeutische Einrichtungen unmittelbar zur Verfügung. Wichtig ist uns dabei eine patientenorientierte Organisation. Dies ermöglicht eine besonders individuelle Betreuung von Patientinnen und Patienten – vor allem dann, wenn mehr als nur ein Organsystem erkrankt ist. Denn neben dem Einsatz moderner Geräte steht für uns eine gute, verständnisvolle zwischenmenschliche Beziehung zwischen unseren Patientinnen/Patienten und den Ärzte- und Pflegeteams im Vordergrund.

Zu unseren Leistungen gehören Diagnostik und Therapie von:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Lungen-Erkrankungen
  • Leber-Erkrankungen
  • Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Chefarzt

Innere Medizin

Dr. med. Christoph Wiegering

Facharztkompetenz: Facharzt für Innere Medizin

Sorry, the requested view was not found.

The technical reason is: No template was found. View could not be resolved for action "list" in class "Ms\Hospitalstaffmanager\Controller\InstitutionController".