14. März 2018, 10:52

Unterzeichnung der grenzüberschreitenden Vereinbarung zur Notfallversorgung im Bereich Südliche Weinstraße und Outre Fôret am 13. März 2018

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur grenzüberschreitenden Notfallversorgung im Bereich Südliche Weinstraße und Outre Fôret im Kreishaus: (sitzend v.l.n.r.) Geschäftsführer der Klinikum LD-SÜW GmbH Dr. Guido Gehendges, Direktorin der regionalen Gesundheitsbehörde Elsass Adeline Jenner, Direktor des Centre Hospitalier Intercommunal de la Lauter Wissembourg und des Centre Hospitalier de Haguenau Mathieu Rocher, Geschäftsführer der DRK Rettungsdienst Südpfalz GmbH Bernd Fischer, (stehend v.l.n.r.) Bürgermeister der Stadt Landau Dr. Maximilian Ingenthron, Bürgermeister der Stadt Wissembourg Christian Gliech und Landrat des Landkreises SÜW Dietmar Seefeldt.

Im Rahmen eines gemeinsamen Festaktes wurde am 13. März 2018 der Kreisverwaltung SÜW in Landau die Kooperationsvereinbarung „Grenzüberschreitende Vereinbarung zur Notfallversorgung im Bereich Südliche Weinstraße und Outre Fôret“ mit allen beteiligten Akteuren aus Deutschland und Frankreich unterzeichnet.


„In dieser grenzüberschreitenden Zusammenarbeit liegt ein Potential, die jeweiligen Stärken einzusetzen und Synergien zu nutzen, um die notärztliche Versorgung in diesen Regionen sicherzustellen“, sind sich Landrat Dietmar Seefeldt, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Geschäftsführer des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße, Dr. Guido Gehendges und Geschäftsführer der DRK Rettungsdienst Südpfalz GmbH, Herr Bern Fischer, sicher.

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.


Druckansicht öffnen. diese Seite drucken