• Foyer Klinik Annweiler
  • Burg Trifels
  • Wegeleitsystem Klinik Annweiler

Klinik Annweiler

Mit 69 Betten ist die Klinik in Annweiler das kleinste Haus innerhalb des Klinikverbundes. 

In der Klinik werden jährlich ca. 2.000 stationäre und ca. 1.100 ambulante Patienten behandelt.

Trotz allen technischen Fortschrittes und baulichen Veränderungen legen wir größten Wert auf eine persönliche Zuwendung durch unser Personal.

Ihre Zufriedenheit ist für uns höchstes Gebot.

Die Geschichte der Klinik Annweiler

In der freien Reichsstadt Annweiler wurde erstmals 1479 ein "Spittalhusil" bezeugt, der erste Hinweis auf die Existenz eines Krankenhauses in Annweiler. Das heutige Krankenhaus geht allerdings auf das Distriktkrankenhaus von 1862, damals "Städtisches Spital", zurück. Im 2. Weltkrieg wurde das Haus zum Teil von Bomben zerstört.

Nach dem Wiederaufbau im Jahre 1951 und der nachfolgenden Modernisierung wurde in den Jahren 1977 bis 1982 in 3 Bauabschnitten ein Neubau mit einem Aufwand von DM 14,5 Mio. errichtet. 1989 schloss sich das Annweiler Krankenhaus mit dem Krankenhaus Bad Bergzabern zusammen und fusionierte schließlich 2004 mit den Krankenhäusern Landau und Bad Bergzabern zum „Klinikum Landau-Südliche Weinstraße".

Heute bietet sich den Patienten ein modern eingerichtetes Krankenhaus mit 63 internistischen Betten der hauptamtlich geleiteten Abteilung für Innere Medizin, 6 Betten der Belegabteilung Gynäkologie und 5 Betten der Belegabteilung Chirurgie.

Druckansicht öffnen. diese Seite drucken